Wien, 3. Oktober 2009
Skills-Workshop 1 "Management von Komplexität"
Der menschliche Körper setzt sich aus lebendigen, fein abgestimmten Regelsystemen zusammen, bestehend aus Organen, Kommunikationssystemen sowie Kontrollinstanzen. Ausgehend von einem anatomischen Modell, basiert das Viable System Model von Stafford Beer auf komplexen Systemen, deren Organe autonom arbeiten ohne in aufwendigen organisatorischen Strukturen Ressourcen zu verschwenden. Ziel ist es der Komplexität von Organisationen im Innen und Außen zu begegnen.
Wer oder was ist in einer Organisation das Gehirn, wer die umsetzenden Muskeln, wer die relevanten Umwelten? Die theoretischen Grundlagen sowie die Übersetzung auf Gesundheits- und Sozialsysteme sind Inhalt dieses Mentoring-Workshops.

Vortragender Experte Ing. Christian Wozabal, MBA (Wozabal, Malik Management Zentrum St. Gallen)
Wien, 3. Oktober 2009
Kommentar eines Mentees
Event-pic "Komplexe System benötigen komplexe Lösungen!" — "The more complex a problem is, the complex the solution has to be!" — "Die jetzige Krise ist keine Finanzkrise, sondern ein Komplexitätsproblem!" Ziemlich komplex das Ganze. Und es wird immer schlimmer!

Aber keine Angst: es gibt ein Werkzeug der Komplexität Herr zu werden: Es heißt "Viable System Model" wurde von Stafford Beer entwickelt und ist anwendbar auf jede Art von System - sei es eine Familie, ein Unternehmen, oder ein Kaktus.

„Analysiere die verschiedenen „Spieler“ im System, schau dir an wie sie miteinander und mit der Umwelt interagieren, und wie sie die folgenden Aufgaben erledigen: tun, koordinieren, optimieren, beobachten und folgern, sowie Werte entscheiden, verfolgen und für Identität sorgen. Was du erhältst ist ein Informationsnetzwerk, welches dir abbildet wie die Informationen fliessen. Nicht linear natürlich, ganz linear ist praktisch nichts, da musst du dir nur mal anschauen wie ein einzelner Mensch so funktioniert!“ Event-pic

Also bildet eine VSM-Analyse ein System wesentlich realistischer ab als irgendein Organigramm oder so was. Was für Auswirkungen das für die Praxis hat, wenn man dieses Modell ernst nimmt und umsetzt, hat Allende in Chile gezeigt - bis er geputscht wurde, und zeigt beispielsweise Toyota bis heute. Das Unternehmen des Workshopleiters übrigens auch.
Also warum versuchen wir nicht, auch die Komplexität der Gesundheits- und Systemwese zu analysieren?! Schaden könnte es nicht…

Matthäus Walter, Mentee 2009/10